Kunstmuseum aan zee Collecties van
de Vlaamse Gemeenschap
en
Stad Oostende

Das Mu.ZEE geht anlässlich seines 10-jährigen Jubiläums einen Dialog zwischen der eigenen Sammlung belgischer Kunst und einer Privatsammlung aus Kinshasa ein. Die Kunstsammlungen der Provinz Westflandern und der Stadt Oostende werden seit 2008 vom Mu.ZEE verwaltet und ergänzt. Ungefähr zur gleichen Zeit begann ein belgischer NGO-Mitarbeiter in Kinshasa mit dem Ausbau seiner Privatsammlung, die er dem Mu.ZEE danach als langfristige Leihgabe zur Verfügung stellte. Die Verbindung der beiden Sammlungen wirft eine Menge Fragen in Bezug auf Sammlungsaufbau, Erhaltung und Verwaltung, sowie Geschichtsschreibung auf, und stellt ein Pilotprojekt im Hinblick auf geteilte Verfügungsgewalt dar, das auch an globale Verhältnisse erinnern soll. Das Mu.ZEE wird die Kunstwerke in verschiedenen Episoden präsentieren und einen Teil der Werke restaurieren. Außerdem wird ein diskursives Programm mit Vorträgen, Filmvorführungen und Performances veranstaltet, sowie ein Weblog für Beiträge verschiedener Partner aus der Kunstszene und dem Publikum eingerichtet.

Seeing, thinking, doing: the museum as a site of creative exchange
https://blog.muzee.be



Übersicht über aktuelle Ausstellungen »

16/12/2017 - 12/08/2018