Kunstmuseum aan zee Collecties van
de Provincie
West-Vlaanderen en
de Stad Oostende
masker 29/07 - 26/11/2017
DAS MUSEUM DES EIGENSINNS
TAZ und Mu.ZEE haben zusammen mit einer großen Anzahl von Partnern die Ausstellung „Het museum van de eigenzin“ (Das Museum des Eigensinns) zusammengestellt. Der Ausgangspunkt ist, sich Kreativität in einem möglichst breiten Sinn anzunähern. Welche Haltung nehmen wir gegenüber der Kunst an? Was ist normal und was betrachten wir als eine Entartung?
„Kunst und Geisteskrankheit sind beides Konzepte mit sehr verschwommenen Konturen”, schreibt Psychiater, Künstler und Musiker Erik Thys.
 
„Het museum van de eigenzin“ geht nicht auf die Suche nach einem gemeinschaftlichen Grund, sondern zeigt verschiedene und manchmal ‘beunruhigende’ Annäherungen. Dirk Pauwels, als Gastkurator TAZ#2017, bringt eine Auswahl Kunstwerke aus den 70er Jahren, entstanden im psychiatrischen Krankenhaus Caritas in Melle. KAOS, das Kunstatelier in Elsene, arbeitet mit Künstlern mit oder ohne psychiatrische Erkrankung zusammen. Villa Voortman und Museum Dr. Guislain, beide in Gent, präsentieren noch einen anderen Einfallswinkel. Peter Dufurne zeigt Künstler, beteiligt an dem gemeinnützigen Verein WanderArt in Oostende, und Mu.ZEE zeigt die eigene Kollektion.
 
Der Titel verweist auf das nie realisierte Haus des Eigensinns, das ‘Museum der wahnsinnigen Schönheit’ in Berlin. Vergessen Sie den Insider und den Outsider. Was wäre, wenn wir bei jeder neuen Begegnung eine neue Sprache entwickeln würden?


Übersicht über aktuelle Ausstellungen »

29/07 - 26/11/2017